navigation
29.05.2019 11:39

Nächste Bauphasen Neugestaltung Rheinuferstrasse

Seit anfangs März laufen die Bauarbeiten an der Rheinuferstrasse. Mit Beginn der Bauphase 2 ab Freitag, 7. Juni 2019, wird die Verkehrsführung für den Langsamverkehr umgestellt. Die Uferpromenade wird zwischen Kraftwerk und Rhybadi bis zum Ende der Bauzeit im Mai 2021 für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für Velos gesperrt. Die Rheinuferstrasse selber bleibt für den motorisierten Verkehr während der ganzen Bauzeit geöffnet. Der Zugang zur Rhybadi ist während der gesamten Bauzeit gewährleistet. Die Bauarbeiten zur Neugestaltung und Sanierung der Rheinuferstrasse verlaufen nach Plan. In der Nacht vom 6. auf den 7. Juni 2019 wird die Verkehrsführung für die Bauphase 2 umgestellt. Die dazu nötigen Markierungsarbeiten können nur bei trockener Witterung ausgeführt werden, bei Regenwetter kann sich der Termin verschieben. Umleitung Fuss- und Veloweg durch die südliche Altstadt
Bis Ende des Bauprojektes im Mai 2021 wird die Rheinufer-Promenade zwischen Kraftwerk und Rhybadi für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für Velos gesperrt. Der Fussgänger- und Veloverkehr wird zwischen Kraftwerk und Schifflände über die Rheinstrasse / Klosterstrasse / Münsterplatz / Moserstrasse umgeleitet. Die Umleitungen sind signalisiert. Die Umleitung gilt auch für den Rheinradweg, der normalerweise über die Rheinufer-Promenade führt und im Sommer von vielen Velotouristen befahren wird. Während der Radsaison muss deshalb in der südlichen Altstadt mit viel Veloverkehr gerechnet werden. Mit Beginn der zweiten Bauphase wird auch die Personenunterführung Mühlentor für den Langsamverkehr wieder geöffnet. Um die Sicherheit beim Engpass Neustadt – Frauengasse zu erhöhen, wird das südliche Trottoir der Rheinstrasse für die Fussgängerinnen und Fussgänger verbreitert. Zufahrt zur Altstadt und zu den Parkhäusern gewährleistet
Für den motorisierten Verkehr bleibt die Rheinuferstrasse während der gesamten Bauzeit geöffnet. Im ganzen Baustellenbereich gilt Tempo 30. Die Einfahrt in die Klosterstrasse und die Ausfahrt in die Rheinuferstrasse sind möglich. Die Zufahrt zu den Parkhäusern Herrenacker und Herrenacker Süd ist gewährleistet. Zusätzlich ist die Rheinstrasse einspurig vom Mühlentor Richtung Parkhäuser für den Verkehr geöffnet. Beim Engpass zwischen Neustadt und Frauengasse wird neu eine Tempo-30-Beschränkung eingeführt und der Autoverkehr ist nur im Einbahnsystem in Richtung Frauengasse möglich. Die Anlieferung mit Lastwagen über die Klosterstrasse ist unverändert möglich. Die Ausfahrt erfolgt über den Münsterplatz und die Moserstrasse. Die Automobilisten und LKW werden aufgefordert, im Bereich Rheinstrasse – Klosterstrasse – Münsterplatz besonders vorsichtig zu fahren und auf Fussgänger und Velofahrer Rücksicht zu nehmen. Zudem wird darauf hingewiesen, dass im Mini-Kreisel die üblichen Verkehrsregeln gelten; der Kreisverkehr hat Vortritt. Anpassungen bei den Buslinien
Die Busse verkehren nach Fahrplan. Die Bushaltestelle Mühlentor ist temporär aufgehoben, die Bushaltestelle IWC wird provisorisch verschoben. Aufgrund der Baustelle kann es zu Verspätungen kommen. Verkehrsregime unverändert bis Februar 2020
Bis im Februar 2020 (Bauphasen 2–5) ändert sich am Verkehrsregime im Bereich der Rheinuferstrasse nichts mehr. Lediglich die Fahrspuren auf der Rheinuferstrasse verschieben sich während der Bauzeit innerhalb der bestehenden Strasse. Zudem wird der Minikreisel innerhalb des Knotens Klosterstrasse verschoben. Die Verkehrsumstellungen werden unter Verkehr stattfinden; die Strasse muss nicht gesperrt werden. Es wird jeweils ein Verkehrsdienst aufgeboten. Arbeiten während der Bauphasen 2–5, Juni 2019 bis Februar 2020
Bis Februar 2020 konzentrieren sich die Arbeiten weiterhin auf den Bereich zwischen Kraftwerk und Rhybadi. Schwerpunkte sind die Instandstellung der Kragplatten-Elemente sowie Strassen- und Werkleitungsarbeiten im Bereich Mühlentor – Kammgarn – IWC auf beiden Seiten der Rheinuferstrasse. Während der Bauzeit kann es zu Behinderungen und Wartezeiten kommen, insbesondere zu den gewohnten Stosszeiten am Morgen und späten Nachmittag. Bei einer Schliessung des A4-Tunnels käme erschwerend der ganze Durchgangsverkehr dazu. In diesem Fall werden Wartezeiten im Bereich der Rheinuferstrasse unumgänglich sein und Rückstaus als Konsequenz daraus sind möglich. Die Bauleitung und die beauftragte Unternehmung sind bestrebt, die Arbeiten speditiv auszuführen und allfällige Behinderungen auf ein Minimum zu reduzieren. Service-Website informiert über jeweilige Verkehrsführung
Während der insgesamt 11 Bauphasen muss die Verkehrsführung mehrmals geändert werden. Die aktuellsten Informationen zur Verkehrsführung und zu allfälligen Einschränkungen sind jeweils auf der eigens für das Projekt aufgeschalteten Service-Website tina.nodari@stsh.ch Daniel Schmid, Bauleitung, Wüst Rellstab Schmid AG, Schaffhausen
Telefon: +41 52 630 04 10
E-Mail: daniel.schmid@wrs-ing.ch Website:
powered by anthrazit