navigation
16. Okt. 2020, 09:35 Uhr
Stadt

Auf dem Areal Birch ist ein Ersatzbau für bestehende Magazine geplant

Der Stadtrat hat eine Vorlage für den Ersatzbau eines Magazins auf dem Areal «Birch» mit den notwendigen Werkflächen im Aussenbereich an den Grossen Stadtrat verabschiedet. Damit kann die für Grün Schaffhausen betrieblich notwendige Infrastruktur an einem Ort zusammengeführt werden und mehrere bestehende Magazine und Lagerflächen können aufgehoben werden. Mit der Vorlage wird ein Verpflichtungskredit für den Ersatzbau beantragt. Grün Schaffhausen erfüllt vielfältige Aufgaben. Die Magazine mit Werkstätten, Büros, Garderoben, Maschinen- und Fahrzeugunterständen sowie Werkflächen im Aussenbereich sind auf mehrere Standorte verteilt. Einige dieser Magazine befinden sich in einem baulich sehr schlechten Zustand, sind nicht effizient zu betreiben und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Mit einem Ersatzbau auf dem Areal «Birch» und der Aufhebung mehrerer heutiger Standorte können mehrere Probleme gleichzeitig gelöst werden. Beim heutigen «Magazin Birch», gegenüber vom «Logierhaus», soll die Infrastruktur der bisher auf verschiedene Standorte verteilten Magazine der Grünanlagen West sowie die Standorte «Magazin Birch» und «Forsthaus Neutal» an einem Standort zusammengeführt werden sollen. Die im «Magazin Birch» bereits heute von Grün Schaffhausen genutzten Gebäude sind baufällig und können nicht saniert werden. Die bestehenden Gebäude weisen gravierende bauliche Mängel auf. Die Gebäude des Magazins Birch sind einsturzgefährdet und müssen an einigen Orten provisorisch unterfangen werden. Das künftige Magazin soll ein Betriebsgebäude mit Sozialräumen, Werkstätten, Büros und Garagen, einen Fahrzeugunterstand sowie Aussenlagerflächen umfassen. Mit der Aufhebung von sechs bestehenden Magazinen und Lagerflächen werden Grundstücke im Umfang von rund 13´000 m2 freigespielt. Diese stehen für städtebauliche Entwicklungen, für andere städtische Nutzungen oder zur Abgabe an Dritte zur Verfügung. Mit der Konzentration der Infrastruktur der Teams Grünanlagen West und Waldrevier Ost an einem Ort können Synergien genutzt und Betriebsabläufe optimiert werden. Durch den Ersatzbau wird das Problem der teilweise gravierenden Mängel der Infrastruktur an mehreren Standorten gelöst und die Stadt kann die arbeits- und sicherheitsrechtlichen Anforderungen erfüllen. Mit der Vorlage wird ein Verpflichtungskredit von 14.75 Mio. Franken beantragt. Die Kostenschätzung basiert auf dem detaillierten Raumprogramm und aktuellen Erfahrungs- und Kennwerten. Das Projekt wird nach der Kreditgenehmigung im Detail ausgearbeitet. Dieses Vorgehen entspricht dem Anliegen des vom Grossen Stadtrat am 21. August 2018 erheblich erklärten Postulats «Prozessanpassung Bauinvestitionen». Der Stadtrat hat diese bedeutende Investition sorgfältig geprüft und festgestellt, dass sie zur Erfüllung des Auftrags unabdingbar ist. Bei einem Verzicht auf den Ersatzneubau müssten die Gebäude mit hohem Aufwand saniert werden und die Mehrwerte der Entwicklungen auf den freigespielten Standorten könnten nicht generiert werden. Link zur Vorlage Ansprechperson: Dr. Katrin Bernath, Baureferentin
Telefon: +41 52 632 52 13
E-Mail: katrin.bernath@stsh.ch
mehr lesen…
powered by anthrazit