navigation
03.09.2019 11:24

Stellungnahme des Stadtrats zur Volksabstimmung vom 22. September 2019

Neuer Schulraum für ein wachsendes Quartier Die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses «Kreuzgut» ist dringend notwendig, sowohl aus schulischer wie auch aus baulicher Sicht. Das heute bestehende Schulhaus wurde 1954 erstellt und vor 35 Jahren erweitert. Seit dieser Erweiterung wurden keine grösseren Investitionen mehr getätigt. Entsprechend müssen verschiedene Bauteile und die Haustechnik ersetzt werden. Neben der dringenden Sanierung ist aber auch eine Erweiterung unumgänglich. Durch die rege Bautätigkeit in Herblingen sind sowohl das Schulhaus «Kreuzgut», wie auch das benachbarte Schulhaus Hohberg an, beziehungsweise über ihrer Kapazitätsgrenzen gelangt und es stehen nicht mehr genügend Räume für den Schulunterricht zur Verfügung. Mit der Sanierung und Erweiterung des Schulhauses «Kreuzgut» erhält Herblingen eine Schulanlage, welche die heutigen Anforderungen und Vorgaben an einen Schulbetrieb erfüllt. Künftig werden im Schulhaus «Kreuzgut» 14 Klassenzimmer sowie Gruppenräume und weitere Räume für den Fachunterricht zur Verfügung stehen. Ein neuer Mehrzweckraum steht für Schulprojekte und für Veranstaltungen mit mehreren Klassen zur Verfügung, er kann aber auch von externen Vereinen genutzt werden und bietet so der gesamten Herblinger Bevölkerung einen Mehrwert. Neu wird im «Kreuzgut» auch die städtische Tagesschule des Quartiers untergebracht. Diese befindet sich aktuell im Schulhaus «Hohberg». Durch den Umzug der Tagesschule ins «Kreuzgut», können gleichzeitig die Platzprobleme im «Hohberg»-Schulhaus gelöst werden. Die Tagesschule wird neu auf 24 Kinder ausgelegt, damit der gesteigerte Bedarf abgedeckt werden kann. Nach dem Umbau und der Erweiterung ist das Schulhaus hindernisfrei und erfüllt die Anforderungen an das Behindertengleichstellungsgesetz. Eine neue Wärmedämmung verringert den Energiebedarf und verbessert, zusammen mit einer Komfortlüftung, das Klima im Gebäude. Den Investitionskosten von 4.79 Mio. Franken für die Sanierung des bestehenden Schulhauses und 7.41 Mio. Franken für die Erweiterung der Schulanlage steht somit ein grosser Mehrwert gegenüber. Der Bedarf an weiterem Schulraum im Quartier Herblingen und die Notwendigkeit, das Schulhaus «Kreuzgut» zu sanieren war auch bei der Beratung im Grossen Stadtrat unbestritten. Der Stadtrat empfiehlt ihnen, dem Verpflichtungskredit für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses «Kreuzgut» über brutto 12.2 Mio. Franken zuzustimmen. Im Namen des Stadtrats
Dr. Raphaël Rohner, Bildungsreferent und Dr. Katrin Bernath, Baureferentin
powered by anthrazit