navigation
10. Dez. 2019, 11:48 Uhr

Verlängerung Linie 5 Herblingen – Baureife erreicht

Wie der Stadtrat bereits im Juni 2019, hat auch der Schaffhauser Regierungsrat am 5. November 2019 die Einsprache gegen die Verlängerung der Linie 5 abgewiesen. Die Verkehrsbetriebe Schaffhausen sind erleichtert, dass die Gegenpartei auf einen Weiterzug ans Obergericht verzichtet. Mit dem Ablauf der Rekursfrist am vergangenen Montag, durften die Verkehrsbetriebe und Tiefbau Schaffhausen die Arbeiten am Projekt wieder aufnehmen. In den nächsten Wochen werden die notwendigen Arbeiten für die Errichtung des Wendeplatzes und die neuen Haltestellen entlang der Strecke an Bauunternehmer vergeben. Da es sich um ein Agglomerationsprojekt handelt, können mit der erreichten Baureife, die Subventionsbeiträge nun definitiv beim Bund beantragt werden. Die entsprechende Finanzierungsvereinbarung mit dem Bund ist Voraussetzung für den Start der Bauarbeiten. Die Einsprache des Anwohners blockierte das Projekt während den letzten zehn Monaten, wodurch die Inbetriebnahme, wie bereits im September bekanntgegeben, nicht wie geplant am 15. Dezember 2019 erfolgen kann. Der Bau des Wendeplatzes wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2020 abgeschlossen sein. Der reguläre Linienbetrieb im Trenschen wird so rasch wie möglich nach dem Abschluss der Arbeiten am Wendeplatz aufgenommen. Realistisch ist eine Inbetriebnahme im Sommer 2020. Ansprechperson:
Marcel Seelhofer, Projektleiter Verkehrsbetriebe Schaffhausen
Telefon: +41 52 644 20 40
E-Mail: marcel.seelhofer@vbsh.ch
powered by anthrazit