navigation
22. Okt. 2020, 14:00 Uhr
Stadt

Absage der Essens- und Getränkestände im öffentlichen Raum

Der Glühweinstand auf dem Fronwagplatz wie auch alle anderen Essens- und Getränkestände werden in diesem Jahr nicht durchgeführt. Vor dem Hintergrund der rasch steigenden Infektionszahlen mit dem Corona-Virus hat die Stadt die Bewilligung für die Durchführung im öffentlichen Raum nicht erteilt. Der Glühweinstand und die Essens- und Getränkestände im öffentlichen Raum haben eine grosse Anziehungskraft und locken vor allem am Feierabend zeitweise weit über hundert Gäste an. Gerade vor den Getränke- und Essensständen bilden sich oft lange Warteschlangen. Auch kommt es mit dem alltäglichen Personenfluss zu Engstellen, bei denen Körperkontakt und Staubildungen unausweichlich sind. In dieser Situation können das am 18. Oktober vom Bundesrat beschlossene Ansammlungsverbot von mehr als 15 Personen sowie die geltenden Distanzregeln nicht eingehalten oder kontrolliert werden. Zudem wäre aufgrund der Durchmischung der Personen ein Contact-Tracing nicht durchführbar. Für den Stadtrat steht der Schutz der Bevölkerung an oberster Stelle. Um das Ansteckungsrisiko und eine weitere Verbreitung des Corona-Virus möglichst einzudämmen, hat er deshalb beschlossen, den Glühweinstand auf dem Fronwagplatz sowie alle anderen Essens- und Getränkestände dieses Jahr abzusagen. Ansprechpersonen: Simon Stocker, Sozial- und Sicherheitsreferent
Telefon: +41 52 632 52 15
E-Mail: simon.stocker@stsh.ch Romeo Bettini, Bereichsleiter Sicherheit und öffentlicher Raum
Telefon: +41 52 632 58 57
E-Mail: romeo.bettini@stsh.ch
mehr lesen…
powered by anthrazit